Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

[CSB/SG] [sonstiges] a part of the pack
4W[0V | 4F] | 2M[0V | 2F]
Überlebende
29 Age
Werwolf Gruppe
Pennsylvania Ort
single Relation
6 Topics
86 Replies
Dabei Seit:
Jun 2020
Offline
Played by
Lexy

Charakterarea
Member
#1

a part of the pack
the mother
Nia de Azgeda # 56 Jahre # Werwolf # Ava: Kate Beckinsale
Nia de Azgeda, geborene MacLevyn. Die stolze Werwölfin entstammt einer schottischstämmigen Werwolffamilie und ist ein geborener Werwolf. Sie ist eine fürsorgliche Frau. Schon fast überfürsorglich. Trotz ihres hohen Alters sieht man ihr das nicht unbedingt an, auch wenn die letzten Jahre im Bunker nicht unbedingt die leichtesten waren. Und obwohl sie doch eher klein ist, was ihre körperliche Höhe angeht und ihr die meisten Leute im Rudel locker auf den Kopf spucken könnten, geht jeder vor ihr in Acht. Auch wenn sie nur knapp 1,55 groß ist. Nia ist eine Naturgewalt, die ihre Kinder mit liebevoller Strenge erzogen hat. Das Rudel kommt bei ihr an erster Stelle. Und obwohl ihre beiden Kinder bereits alt genug sind, mischt sie sich trotzdem noch gern ein. Insbesondere wenn es um die Partnerwahl geht. An sich ist sie nicht rassistisch, aber sie sieht es nicht gern, wenn ihre Kinder zu großes Interesse an Nichtwerwölfen zeigen, da sie der Meinung ist, dass das die Stärke des Rudels nur schwächen würde. Zudem ist sie der Meinung, dass nur ein Werwolf als Partner verstehen kann, was das Leben als solcher ausmacht.
Frei
the little sister
Jean de Azgeda # 25 Jahre # Werwolf # Ava: Candice King
Jean ist eine Sache für sich. Sie ist das jüngste Kind der Familie und wird noch immer gern beformundet. Ob nun von ihrer Mutter, oder von ihrem Bruder Roan. Das die selbstbewusste Werwölfin sich sehr gut allein zur Wehr setzen kann ist etwas, dass die meisten gern zu übersehen scheinen. Innerhalb des Rudels wird sie von den meisten auch immer noch gern als Welpe behandelt, auch wenn sie schon längst keiner mehr ist. Etwas, dass sie tierisch nervt. Trotzdem liebt sie ihre Familie doch irgendwo, auch wenn sie diese manchmal nur zu gern auf den Mond schießen wollen würde. Äußerlich kommt sie mehr nach ihrem Vater und so ist sie anders als ihre Mutter und ihr Bruder mit goldblonden Wellen gesegnet. Wie ihre Eltern und ihre Geschwister ist sie ein geborener Werwolf und irgendwo auch sehr stolz darauf.
Frei
the betawolf
Damian MacLellyn# 32 Jahre # Werwolf # Ava: Andrew Lees
Er ist der Betawolf des Rudels und das schon seit Anfang der Apokalypse. Zuvor hatte sein Vater die Position inne. Die Herrschaft von Roans Onkel hat ihm nie gefallen, aber er hatte nie die Stärke, sich ihm zu widersetzen. Das Roan nun die Leitung des Rudels inne hat, stimmt ihn friedlicher. Er ist sehr loyal und aufgeschlossen, wobei ihn die Apokalypse ziemlich grimmig und kühl hat werden lassen.
Frei
the geek
Humphrey Brown # 26 Jahre # Werwolf # Ava: Alberto Rosende
Humphrey ist ein Geek, oder auch auch Nerd. Je nachdem mit wem man spricht. Er ist ein gewandelter Werwolf und wurde als Kind von einem Werwolf angefallen. Er war damnals mit seiner Familie im Wald campen. Nur er hat den Angriff überlebt. Sein Glück war, dass sein Angreifer ein abtrünniges Mitglied des Pennsylvaniarudels war und sie ihn gerade noch so gerettet haben. Roans Familie hat ihn aufgenommen und ihn mit großgezogen. Er hat sich die meiste Zeit über eher im Hintergrund gehalten, diese vollkommen neue Welt für ihn erschreckend und grausam wirkte. Mit der Zeit allerdings taute er auf und als sich zeigte, dass er ein Genie in Sachen Informatik und Roboter war, hat das Rudel alles getan, um ihn zu fördern, auch wenn keiner so richtig etwas damit anfangen konnte. Als Teenager hat er sehr viel Zeit mit Neila verbracht, als diese als Waise ins Rudel kam und half ihr, sich etwas besser zurecht zu finden und sich zu öffnen. Diese tiefe Freundschaft, die in Kindertagen bestand, existiert auch heute noch.
Frei
the warrior
Neila Shepperd # 25 Jahre # Werwolf # Ava: Emeraude Tobia
Sie ist eine starke Werwölfin. Sie war ursprünglich kein Mitglied des Rudels und kam erst mit ca. 13 Jahren zu diesem. Ihre Eltern und sie waren vor Jägern auf der Flucht, welche ihr altes Rudel komplett ausgelöscht haben. Ihre Flucht führte sie bis nach Pennsylvania. Von ihren Verfolgern in die Ecke gedrängt, sorgten ihre Eltern dafür, dass die kleine Neila fliehen konnte, während sie sich mit der Übermacht der Jäger anlegten. Sie lief zum Glück Damians Vater über den Weg, welcher sie sofort zu Theodore de Azgeda, dem Alpha brachte. Man suchte nach ihren Eltern, fand aber leider nur noch jede Menge Leichen. Man verscharrte die Leichen der Jäger und beerdigte ihre Eltern. Da Neila nun niemanden mehr hatte, nahm das Rudel sie auf und sie bekam ein neues zu Hause. Anfangs war sie noch sehr misstrauisch, aber sie freundete sich mit Humphrey an und es besserte sich. Da sie sich allerdings nie wieder so hilflos fühlen wollte, wie in der Nacht, als ihre Eltern starben, trainierte sie mit den älteren Werwölfen im Rudel und lernte Kampftechniken. In den nächsten 5 Jahren wurde sie zu einer verbissenen Kämpferin, der man auf den ersten Blick aber nicht im Ansatz ansah, dass sie eine durchtrainierte Kämpferin ist.
Frei
the musician
Sayaka Ogawa # 29 Jahre # Werwolf # Ava:Bae Su-ji
Sie ist erst seit ihrem 18ten Lebensjahr ein Werwolf und Mitglied des Rudels. Als junge Studentin für Musik war es nicht verwunderlich, dass sie sich auch für das Tanzen interessierte. Sie war auf dem Weg nach Hause, als sie in einer Seitenstraße angegriffen und tödlich verletzt wurde. Ein Rudelmitglied fand sie und rief den Alpha an, welcher ihr die Möglichkeit offen ließ, zu sterben, oder sich verwandeln zu lassen. Da sie unter allen Umständen leben wollte, willigte sie ein sich wandeln zu lassen und so wurde sie zum Werwolf. Die folgenden Jahre lebte sie sich im Rudel ein, auch wenn sie nicht mit jedem so richtig klarkam, da keiner so richtig verstehen konnte, wie sie stundenlang auf einem Klavier spielen konnte, oder wie sie mit einer regelrechten Besessenheit tanzen konnte, bis sie fast umkippte. Das Leben im Bunker ist schwierig und sie hat sich seitdem darauf konzentriert, den Kindern im Bunker zu helfen, neben dem Kampfsporttraining, dass sie mit unter von Roan bekommen, ein etwas weniger gewalttätiges Ventil zu haben. Allerdings ist von ihrer früheren Selbstverliebtheit nicht mehr allzu viel übrig. Sie war früher ein kleines Prinzesschen, da sie aus einer wohlhabenden Familie stammt, in der sie so ziemlich alles bekam, was sie sich nur wünschte. Ein paar Allüren sind immer noch vorhanden, aber sie ist viel freundlicher geworden, als sie es früher war.
Frei
Hintergrundinfos
Wie man sieht, wird hier ein Teil des Rudels von Pennsylvania gesucht. Es ist eins von zwei Rudeln, die ihren Ursprung in Pennsylvania haben. Das Rudel der de Azgedafamilie besteht schon seit mehreren Jahrhunderten, auch wenn es seinen Ursprung nicht ganz in Pennsylvania, genauer in Pittsburgh hatte. Seit knappt 180 Jahren hat das Rudel seinen Hauptsitz in der Stadt Pittsburgh gehabt. Vor der Apokalypse umfasste es um die 40 Mitglieder, davon haben es knapp 28 in den Bunker geschafft und davon leben noch 20. Das Rudel der Familie de Azgeda ist mit dem Rudel von Dexter Warren freundschaftlich eng verbunden. So ist es auch nicht verwunderlich, dass es zwischen beiden Rudeln während der letzten 7 Jahre nur minimal zu Reibereien gekommen ist.

Theodore de Azgeda, der alte Alpha hat es leider nicht in den Bunker geschafft, da er versucht hat, so viele Rudelmitglieder wie nur möglich in Sicherheit zu bringen. Nach seinem Tod hat sein Bruder Jerome de Azgeda das Rudel übernommen. Mit ihm war das friedliche Rudelleben vorbei und es glich mehr einer tyrannischen Herrschaft. Allerdings hat Roan das Ganze vor gut zwei Jahren beendet, weil er der Willkür und dem Irrsinn seines Onkels nicht länger zusehen wollte. Mit ihm wurden 7 weitere Werwölfe des Rudels verbannt und wegen ihrer Vergehen in die Brandwüste geschickt.

Die Familiennamen der Alphafamilie, sowie das Alter sollten so beibehalten werden. Beim Ava sowie bei den restlichen Namen und den Charakterzügen könnt ihr euch austoben. Es wäre nur schön wenn der Charakter nicht ins Gegenteil verläuft und in die Richtung geht.
Infos über das Forum
  • 2033
  • Fantasy + Endzeit
  • FSK 21
  • Szenentrennung
  • keine MPL

Der Globus gleicht einer Wüste, viele Ozeane sind ausgetrocknet.
Auf der Erde gibt es kein bewohnbares Land mehr, welches auf Dauer Früchte tragen kann. Die Hexenvereinigung, welche sich selbst The Shield nennt, hat es geschafft ihre Mächte an der Ostküste der USA dafür einzusetzen, der Strahlung weiträumig zu trotzen. Während es auf der Welt keinen Flecken Grün mehr gibt, scheint in Staten Island nahrhafter Boden bewahrt worden zu sein, welcher nun für viele das einzige Stück Erde ist, welches das Überleben sichern kann.




Zitieren


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

 
Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
 





Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste